TAS setzt die Metropole Ruhr in Szene

  • „Ich werde weggehen!“, kündigt im Film „Abschied“ ein Mann seinen Berufswechsel an, „zu ‘nem Weltmarktführer“. Dass sich dieser in seiner Heimat Herne befindet, ist die für seine Freunde erleichternde Auflösung.

  • Auch im Clip „Kissenkumpel“ spielen die beiden bekannten Darsteller Sascha Göpel (links; Das Wunder von Bern) und Hendrik Heutmann (rechts; Babylon Berlin und DARK) mit.

/

Essen, 14. November 2019 – Mit einer neuen Werbekampagne für den Regionalverband Ruhr setzt die Essener Agentur TAS Emotional Marketing GmbH gemeinsam mit den drei großen Playern Evonik, RWE und Hochtief die Metropole Ruhr als innovativen Standort in Szene. Die Alleinstellungsmerkmale und Vorteile der Region werden in einer kurzen und kreativen Filmserie beleuchtet.

Die Metropole Ruhr gehört längst zu den zukunftsträchtigsten Standorten in Europa. Sie gilt mit Ihrer Unternehmensdichte und seinem enormen Hochschulangebot als attraktiver Wirtschaftsstandort und offeriert zeitgleich spannende Jobs für junge Talente. Mit starken Partnern und den bekannten Schauspielern Sascha Göpel (Das Wunder von Bern) und Hendrik Heutmann (Babylon Berlin, DARK) stellt der RVR unter dem Kampagnendach der „Stadt der Städte“ die Attraktivität der Region unter Beweis. Der erfolgreiche Strukturwandel der letzten Jahre spiegelt sich auch in der aufstrebenden Start-up-Szene wider. Unternehmer und Investoren aber auch qualifizierte Mitarbeiter werden so an den Standort Metropole Ruhr gelockt.

Die Filme werden in einer großen Digital-Kampagne zielgenau ausgesteuert und untermauern so die Ausrichtung der Metropole Ruhr. Auch unterschiedliche digitale Werbemittel sowie eine Rubrik auf der Kampagnenwebseite www.metropole.ruhr/zukunft fassen die Inhalte der Aktion zusammen. Unter dem Hashtag #ZukunftsMetropoleRuhr werden diese in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram verbreitet.

Der Grundstein der Aktion „ZukunftsMetropoleRuhr“ wurde 2018 begleitend zum Steinkohleausstieg in der Region gelegt. Mit der Konzeption sowie der kreativen Umsetzung der beiden Filme „Abschied“ und „Kissenkumpel“ hat die Agentur TAS die  Aktion in 2019 fortgesetzt und die Filmserie nach der erfolgreichen Veröffentlichung des Films „Micha“ komplettiert.

Unser Ziel war es die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit der Region durch aufmerksamkeitsstarke, humorvolle Clips herauszustellen. Das Hauptaugenmerk lag darauf, dabei überraschend, überzeugend und vor allem authentisch zu sein“, so Thomas Siepmann, Gründer und Geschäftsführer TAS Emotional Marketing GmbH.