TAS präsentiert Volvo als Wegbereiter der Zukunft

/

25 Tage, zehn Städte und über 6.000 Anmeldungen: Unter dem Motto „Raum für neues Denken“ präsentierte Volvo seine neuen Modelle S90 und V90 in einem von TAS Emotional Marketing entwickelten Raum-in-Raum-Konzept. Über innovative Technologien und eine moderne Inszenierung machte die Essener Agentur dabei die Volvo Markenwelt für die Besucher erlebbar.

Volvo Klubb90 Tour: Noch bevor die beiden neuen Modelle Volvo S90 und Volvo V90 im Juli bzw. September bei den Händlern eintreffen, erlebten ausgewählte Gäste an zehn Standorten die vier einzigen existierenden Showcars. Eine geschlossene Markenwelt in Form eines Raum-in-Raum-Konzepts garantierte dabei an jedem Standort ein 100% Volvo Markenerlebnis: der gleiche Auftritt bei identischer Qualität mit dem Anspruch einer modernen und designaffinen Atmosphäre. Schwedisches Flair wurde durch den Einsatz von Naturmaterialien, wie Baumstämmen und Holzmobiliar, integriert. Angelehnt an den Grundsatz „designed around you“ umschlossen einzelne Themeninseln die im Zentrum positionierte Get-Together-Zone. „Progressive Produkte brauchen progressive Veranstaltungskonzepte: Mit dem „Raum für neues Denken“ inszeniert TAS Volvo S90 und Volvo V90 außergewöhnlich und macht die neuen

Fahrzeuge und Technologien für die Besucher erleb- und greifbar“, sagt Isabel Ridders, Referentin Live Communication.

Realität trifft auf virtuelle Welt

Ein weiteres Highlight war der Einsatz der Augmented-Reality-Brille „HoloLens“ – eine Deutschlandpremiere. Denn Volvo ist der erste Hersteller, der in Zusammenarbeit mit Microsoft diese Technologie für Automobil-Präsentationen nutzt. Die Besucher erlebten so bei der Vorstellung von Volvo S90 und V90 die Fahrzeuge hautnah als projizierte Hologramme. Die Steuerung der Microsoft HoloLens erfolgt über Gesten, Sprache, Kopf- und Augenbewegung.

„Mit unserem Raum-in-Raum-Konzept zur Vorstellung der neuen Volvo 90er-Modelle integrierten wir digitale und reale Welten“, sagt Thomas Siepmann. „Damit konnten wir einerseits den Volvo Anspruch rund um Raum für neues Denken hervorragend inszenieren. Andererseits gelang es uns, die Erwartungen der Besucher an moderne Fahrzeugpräsentationen zu erfüllen und ihr Interesse zu wecken.“